Abmahnung APW Rechtsanwälte?

Die Kanzlei APW Rechtsanwälte mahnt seit geraumer Zeit viele Inhaber von Internetanschlüssen wegen der angeblichen Verbreitung diverser urheberrechtlich geschützter Erotikfilme.

 

Die Kanzlei APW Rechtsanwälte vertritt u.a. folgende Rechteinhaber:

  • 3L Licing GmbH & Co KG
  • Alamode Filmdistributions OHG
  • e-m-s new media AG
  • Elite Film AG
  • Erotic Planet Wolfgang Embacher
  • Happy Times Produktions
  • Infopictures GmbH
  • Ino Handel & Vertriebs GmbH
  • Inquisitionlive Interregatio
  • Los Banditos Films GmbH
  • Muschi Movie INO GmbH
  • O&O Software GmbH
  • Paradise Film Entertainment
  • Purzel Video GmbH
  • Universal Pictures International Germany GmbH
  • Wolfgang Embacher Filmproduktion

Die Kanzlei fordert neben Unterlassung hier pauschal 450,00 € für Anwaltskosten und Schadensersatz.

 

Wichtig:

  • Es kann nicht oft genug gesagt werden, dass unbedingt Fristen eingehalten werden müssen und Eigeninitiative hier ausnahmsweise fehl am Platz ist.
  • Halten Sie sich auch fern von Halbwahrheiten und gut gemeinten Tipps und Vorlagen für Erklärungen in sog. Internetforen. Dies kann erfahrungsgemäß ein teures Nachspiel haben. Anwaltliche Hilfe ist gerade im Urheberrecht angezeigt.

 

Gerne vertritt Sie die Kanzlei bundesweit zu einem fairen Pauschalpreis und mit dem Ziel, weniger oder nichts an die Abmahnkanzlei zu bezahlen.

tägl. Beratung 08.00 – 22.00 Uhr

Notfall-Tel.:  030 / 30 881 292

Notfall-Fax: 030 / 88 498 451

hilfe@abmahnungsberater.de

Bitte unten klicken zum Download
Auftragsformular.pdf
Adobe Acrobat Dokument 104.1 KB

Kontaktieren Sie die Kanzlei mit dem Kontaktformular. Sie werden so schnell wie möglich zurückgerufen.

 

Mehr Aktuelles zu Thema Abmahnungen erhalten Sie hier.


Diese Seite weiterempfehlen: